13.11.2012 – Partisan – Keiler 6:2 (4:0) – Sixpack

  • 0
  • 24. November 2012
Die Geschichte ist kurz erzählt: Die Wetterbedingungen hätten nicht besser sein können für einen 13. November – fast schon ein lauer trockener Abend mit hellem Mond und Sternenhimmel. Im idylischen Wald von Heimfeld kurz vor der Lüneburger Heide spielten uns die Partisanen gleich in den ersten Minuten nach allen Regeln der Kunst aus und erzielten in den ersten 10 Minuten gleich 2 sehr schöne Tore. Bis zur ersten Pause kamen wir leider nicht wirklich zu unserem Spiel und lagen 4 Tore im Rückstand.

Die Pause brachte nicht die Wende in unser Spiel aber dafür den Kampfgeist wieder zurück in die Mannschaft. In der 45. Minute leitete Peter mit einer Hundekurvenflanke von rechts die Kugel auf Fabian, der sie künstlerisch ins Tor zu zirkeln versuchte. Doch leider konnte der Torwart mit letzter Mühe den Ball noch kurz Abwehren. Zum Glück stand Julian am Schusskreis genau richtig, er eroberte den Ball und schlenzte ihn unhaltbar am Torwart vorbei in die rechte obere Ecke. Wow! Da staunten auch die Partisanen, die erstmals in der Sixpack Liga das Gefühl eines Gegentores erleben durften!
Nach gefühlten 5 Minuten schafften die Partisanen den Ausgleich zum 1:1 der 2. Halbzeit. Unser Spiel wurde deutlich besser und unsere sagenhafte Ausdauer belohnte uns in der 55. Minute mit einer neuerlichen Torszene. Zweimal wehrte der Torwart Schlenzversuche von Jens ab, doch den dritten setzte er zielgenau und elegant direkt unter die Latte über den geschlagenen Torwart und am letzten Verteidiger vorbei: Jens’ erstes Tor in der Sixpack Liga! Die erneute Halbzeitführung war verdient und ärgerte den Partisanen-Goalie dermaßen, dass selbst seine Leute Angst vor ihm bekamen. Sie flüchteten in unsere Hälfte und glichen erneut aus.
Die Details zur 3. Halbzeit sind nicht so relevant: Essen war super lecker (Wildgulasch) und die kurzen Biere frisch. Wir sind überzeugt, dass wir den Tie-Break für uns entschieden haben.
Endergebnis: 4:0, 2:2, 12:14